Schaufenster an der AfD-Geschäftsstelle in Schweina eingeschlagen

In der Nacht vom 4. zum 5. Juli schlugen unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe an der neuen Kreisgeschäftsstelle des AfD-Kreisverbandes Westthüringen im Bad Liebensteiner Ortsteil Schweina ein.

Nur wenige Tage nach der Eröffnung des Büros zeigten gewaltbereite Möchtegern-Demokraten, dass sie die politischen Ansichten der AfD oder gar die Meinungsfreiheit in ihrer Region nicht dulden. Zudem verursachten sie hohen Sachschaden gegenüber dem Vermieter.

Die Geschäftsstelle wurde eröffnet, um interessierte Bürger zu informieren, ihnen die Politik der AfD näher zu bringen und Fragen dazu aus erster Hand zu beantworten. Die Veranstaltungen der AfD erfreuen sich im Wartburgkreis wie in anderen Städten und Gemeinden des Landes meist großer Zustimmung.

Anzeige und Strafantrag wurden gestellt. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und stellte zwei große Steine zur Beweisaufnahme sicher, die vor dem Fenster vorgefunden wurden.

AfD-Kreisvorstand Westthüringen

Start typing and press Enter to search