Quelle: journalistenwatch.com (Foto: durch Byjeng/Shutterstock)

Sächsische Zeitung verharmlost politischen Anschlag auf AfD-Büro mit „Unmut Luft gemacht“.

In der Nacht von Sonnabend zum Sonntag, 3.00 Uhr, kam es erneut zu einem Anschlag auf das AfD-Bürgerbüro der Landtagsabgeordneten Silke Grimm in Zittau an der Bahnhofstraße. Vermutlich Linksextremisten warfen mit einem Betonstein eine Fensterscheibe ein. Die Sächsische Zeitung kommentierte diesen Anschlag mit den flapsigen Worten: „Unbekannte haben ihren Unmut Luft gemacht“.

Dazu erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, André Barth: ….

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen